Fürbitten am 2. Sonntag nach Epiphanias 2012

Fürbittengebet am 2. Sonntag nach Epiphanias 2012

Heiliger Gott,

unser Gottesdienst neigt sich seinem Ende.
Wir haben versucht, deinem Wort in uns Platz zu machen,
deinen verwandelnden Gedanken in uns Raum zu geben.

Möge dein Wort der Liebe in uns keimen und wachsen,
möge es Früchte tragen, in denen deine Liebe weiter wirkt.

Und in Stunden des Schmerzes und der Ohnmacht wollen wir nicht verdrießen,
wir wollen unser Kreuz geduldig tragen,
im Guten, wie im Schlimmen,
in der Freude, wie im Leid.
Dabei wollen wir demütig bleiben und bescheiden.

Und wenn wir selber nicht mehr weiter wissen,
so wollen wir uns dir anvertrauen,
dir, unserem Vater,
zu dem wir vertrauensvoll beten:

Vater unser …