Fürbittengebet zum 4. Advent

Fürbittengebet zum 4. Adventssonntag

Adventlicher Gott,

zweimal müssen wir noch schlafen, dann kommst du in unsere Welt.

Willst wieder einmal Mensch werden, einer von uns.

Hoffentlich hast du dir das auch gut überlegt, lieber Gott!

Bei uns Menschen geht es nämlich drunter und drüber,

wir wollen immer mehr

und immer schneller und weiter

und für dich und deine Menschlichkeit

für deine Bescheidenheit und Ruhe ist da wenig Platz.

Und falls man dich überhaupt wahrnimmt:

bitte gehe nicht davon aus, dass du willkommen geheißen wirst:

vielleicht kurz, am Heilig Abend,

vielleicht sogar mit Weihnachtsfrieden

aber dann geht es weiter, die nächsten Termine warten schon… und die nächsten Streitereien und die nächsten Krisen.

Adventlicher Gott,

wir bitten dich: lass dich nicht abschrecken

wir vertrauen deiner Menschlichkeit,

gerade da, wo unsere Menschlichkeit zu wünschen übrig lässt,

wir vertrauen deiner Kraft, unsere Unmenschlichkeit zu ertragen,

zu verwandeln

in eine Liebe, die stärker ist als unser Hass und unser Neid und unsere Missgunst.

Adventlicher Gott,

öffne unsere Herzen,

weite die Türen unserer Seele,

komm in unsere Seele

du wirst erwartet, AMEN.