Fürbitten zum Sonntag Sexagesimae (2014)

Fürbittengebet zu Sexagesimae 2014

Barmherziger Gott,

es ist viel leichter, den Anderen zu missionieren,

als sich selbst zu erkennen,

es ist viel leichter, sich über den Anderen zu empören,

als die eigenen Schattenseiten bei sich selbst zu entdecken,

es ist viel leichter zu hassen – als zu lieben.

Verleihe uns die Kraft des Inne-Haltens, die Kraft der Geduld, die Stärke der Langsamkeit;

verleihe uns Besonnenheit,

aus der heraus unsere Gedanken reifen,

aus der heraus wir Verantwortung tragen:

für unser eigenes Leben und das Leben jener Geschöpfe,

die uns ausgeliefert, die von uns abhängig sind,

die Tieren, die Pflanzen, deine ganze Schöpfung.

Wir sind Meister im Kaputt-Machen,

und tun uns so schwer,

Wachstum und Entwicklung zu fördern,

Leben und Lebendigkeit zu erhalten.

Erweiche unsere Herzen mit deiner Freundlichkeit,

verwandle unsere Ängste in Vertrauen.

Schenke uns den Mut, aufrichtig zu sein und ehrlich, gerade dann, wenn wir uns über etwas oder jemanden ärgern oder empören,

und lass uns dabei niemals die Würde vergessen,

die alles umgibt,

die Würde, die auf dich, den Schöpfer des Lebendigen zurück verweist, AMEN.

Du bist Gestalt geworden in deinem Sohn, unserem Bruder:

mit ihm vertrauen wir uns dir an,

mit ihm beten wir:

Vater unser